美食 & 酒水
Organizers & Events

Hochzeits-Polterfest und Weinkellerbräuche

Adamsripperlschneiden

Ein alter Hochzeitsbrauch mit biblischem Ursprung

Ein schöner, geradezu "biblischer" Brauch ist das sogenannte "Adamsripperlschneiden".

Jedermann kennt sicher die Geschichte der Erschaffung Evas, als Gott aus der Rippe Adams diesem eine Gefährtin schuf, damit Adam im Paradies nicht so einsam sei.

Beim Brauch des "Adamsripperlschneidens" gibt die Braut die von Gott dem Adam entnommene "Adamsrippe" in Form eines von ihr gemeinsam mit dem Bräutigam abgesägten Holzpfostens - in Weingegenden Österreichs eines Faßrippenstücks - symbolisch wieder an Adam zurück.

Die Rückgabe der "Adamsrippe" erfolgt mit dem durch einen Kuss besiegelten Versprechen, ein gemeinsames Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und einen Sohn zu zeugen und so, entsprechend dem biblischen Urbild "ein Fleisch" zu werden.

Herzlichen Glückwunsch

Alte Hochzeitsbräuche haben immer die ganze Familie und den Freundeskreis - egal welchen Rang und Alters - durch mitreißende Fröhlichkeit miteinander verbunden.

Trotz unterhaltsamen Spaß spürt der Hochzeitsgast beim gemeinsamen Tun und Mitwirken die Wurzeln und die Ursymbolik der alten Bräuche.

Preis auf Anfrage

 

 

 

Click to enlarge!

Click to enlarge!
Rückgabe der Adamsrippe

Click to enlarge!
 

Ein alter Hochzeitsbrauch mit biblischem Ursprung

Ein schöner, geradezu "biblischer" Brauch ist das sogenannte "Adamsripperlschneiden".

Jedermann kennt sicher die Geschichte der Erschaffung Evas, als Gott aus der Rippe Adams diesem eine Gefährtin schuf, damit Adam im Paradies nicht so einsam sei.

Beim Brauch des "Adamsripperlschneidens" gibt die Braut die von Gott dem Adam entnommene "Adamsrippe" in Form eines von ihr gemeinsam mit dem Bräutigam abgesägten Holzpfostens - in Weingegenden Österreichs eines Faßrippenstücks - symbolisch wieder an Adam zurück.

Die Rückgabe der "Adamsrippe" erfolgt mit dem durch einen Kuß besiegelten Versprechen, ein gemeinsames Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und einen Sohn zu zeugen und so, entsprechend dem biblischen Urbild "ein Fleisch" zu werden.

Herzlichen Glückwunsch

Alte Hochzeitsbräuche haben immer die ganze Familie und den Freundeskreis - egal welchen Rang und Alters - durch mitreißende Fröhlichkeit miteinander verbunden.

Trotz unterhaltsamen Spaß spürt der Hochzeitsgast beim gemeinsamen Tun und Mitwirken die Wurzeln und die Ursymbolik der alten Bräuche.

    Preis auf Anfrage